Websiteerstellung für Coaches, Trainer, Berater – einfach und wirkungsvoll

Eine verkaufsfördernde Website ist heutzutage eine Grundvoraussetzung um als Coach, Trainer oder Berater Kunden zu gewinnen.

Mit diesem Artikel möchte ich dazu beitragen, dass Sie die Einstiegshürde in die Websiteerstellung- und Pflege so einschätzen, wie sie wirklich ist: Extrem niedrig.

Eine gute Website von Coaches, Trainern und Beratern zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie beim Lesen einen Mehrwert hinterlässt. Dazu ist eine regelmäßige Aktualisierung der Inhalte der Website nötig.

Aus vielen Gesprächen mit meinen Kunden weiß ich, dass sich viele Kolleginnen und Kollegen schwer damit tun, ihre Website selbst zu pflegen und sich dadurch hinsichtlich der notwendigen Aktualisierungen an andere ausliefern.

Dabei ist es heutzutage gar kein Hexenwerk mehr, eine Website selbst zu pflegen und zu aktualisieren; Wenn Sie mit einem Textverarbeitungsprogramm ein Dolument verfassen können, dann können Sie auch mit populären Website-Tools – wie WordPress – auch Ihre Website selbst pflegen und aktualisieren.

So, wie Sie vermutlich die Textverarbeitung irgendwann einmal gelernt haben, können Sie sich auch das Website-Wissen beibringen und sich dadurch unabhängig von anderen zu machen, um Ihre Inhalte zu pflegen.

Websiteerstellung mit WordPress für Coaches, Trainer, Berater

Ich bin der festen Überzeugung, dass Sie niemanden beauftragen müssen auch nur eine Codezeile zu programmieren, um eine ausgezeichnete Website als Coach, Trainer oder Berater zu erhalten.

Der weltweit am weitesten verbreitete Baukasten für Websites ist WordPress. WordPress stellt eine vollständig funktionierende Basis für Websites dar, die auf unzählige Art und Weise ergänzt werden kann. Für Aussehen und Funktionalität steht eine schier unbegrenzte Zahl von Möglichkeiten bereit, diese Basis auf Ihre Wünsche anzupassen.

Es gibt natürlich noch ander Plattformen, die ähnlich sind, wie „Joomla“ oder „Typo3“. Wir haben uns aus vielen Überlegungen heraus für die Nutzung von WordPress entschieden und beziehen uns in diesem Beitrag auch ausschließlich auf WordPress.

Installation und Betrieb von WordPress

Nahezu jeder populäre Webhoster hält automatische Installationsroutinen für WordPress bereit. Für rund 7,00 EUR / Monat erhalten Sie Ihre Internetadresse (URL) und einen Service, um WordPress zu betreiben. So z.B. bei all-inkl, 1&1, Strato u.s.w.

Nach der Installation richten Sie WordPress mit Hilfe von „Themes“ optisch so ein, wie Sie es wünschen und beginnen einfach damit, Ihre Inhalte auf diese Website zu bringen.

WordPress unterscheidet dabei zwischen „Seiten“ und „Beiträgen„.

Seiten bilden die Website-Struktur und Beiträge sind fürs Bloggen gedacht, also für das Veröffentlichen von Inhalten wie diesen, den Sie gerade lesen.

Bloggen ist die nach wie vor beste Möglichkeit, wertvolle Inhalte zu veröffentlichen, die von den Suchmaschinen gefunden wird und so immer mehr Besucher auf Ihre Website lockt, die dann zu ihren Kunden werden können.

Alternativ: Installieren lassen und selbst pflegen / aktualisieren

Zugegebenermaßen ist der oben beschriebene Weg zwar relativ einfach, erfordert aber dennoch ein gewisses Maß an „Lust“, sich ein wenig mit der Installation von WordPress zu beschäftigen.

Wenn Sie es etwas einfach haben möchten, dann suchen Sie sich jemanden, der die Installation und die Grundkonfiguration, wie das Aussehen, für Sie übernimmt und beginnen Sie danach einfach damit, Ihre Website mit Inhalten zu füllen.

Zeitaufwand für die Installation und Grundanpassung von WordPress

Um WordPress mit Hilfe eines Webhosters und einer Installationsroutine zu installieren und zu strukturieren, benötigt ein erfahrener WordPresser rund 2 – 3 Stunden – da sind schon sinnvolle Erweiterungen dabei.

Sinnvolle Erweiterungen für WordPress

Wir selbst konfigurieren WordPress standardmäßig mit diesen Erweiterungen:

  • YOAST SEO – um die Auffindbarkeit in Suchmaschinen zu gewährleisten
  • Ultimate Tiny Editor – um eine komfortable Textverarbeitung zu gewährleisten
  • Mail Poet – ein komfortables Newslettersystem

Das sind alles Erweiterungen für WordPress, die kostenlos sind und ebenfalls automatisiert aus dem Adminbereich von WordPress mit 2 Mausklicks installiert werden.

Wenn Sie eine Software auf Ihrem PC installieren können, können Sie auch die Installation eines „Plugins“ in WordPress durchführen.

Seiten und Beiträge erstellen und aktualisieren

Sobald Ihre Website mit Hilfe von WordPress installiert und konfiguriert wurde, können Sie darauf konzentrieren, Ihre Website mit Inhalten zu füllen.

Hierzu rufen Sie einfach die Funktion „Seite erstellen“ oder „Beitrag erstellen“ auf und schreiben Ihre einzelne Webseite oder Ihren Beitrag wie Sie Dokumente mit einer Textverarbeitung verfassen: Sie schreiben, formatieren, fügen Bilder ein etc.

Während die WordPress-Umgebung dafür sorgt, dass ihre Website gut aussieht und stabil funktioniert, können Sie sich fortan darauf konzentrieren, Inhalte auf Ihre Website zu bringen und zu aktualisieren.

Zusammenfassung

Ich selbst kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum sich so viele Kolleginnen und Kollegen so schwer damit tun, eine moderne und offene Website für sich zu erstellen und zu pflegen und sich stattdessen in die Abhängikeit anderer zu begeben.

Wer in der Lage ist, ein Dokument mit Hilfe einer Textverarbeitungssoftware zu erstellen, der kann auch einen Beitrag und eine Webseite in WordPress erstellen.

Wenn Sie dazu übergehen, Ihre Website mit Hilfe von WordPress autark zu pflegen, verschaffen Sie sich damit einige Vorteile, die im Onlinemarketing extrem wichtig sind:

  • Schnelligkeit
  • Aktualität
  • Hochwertige Inhalte (Content-Marketing)
  • Suchmaschinenoptimierung / Auffindbarkeit im Internet

Der Aufwand, um diese Vorteile zu erreichen, ist wesentlich geringer, als die meisten Coaches, Trainer und Berater das vermuten. Es lohnt sich nach meiner Meinung auf jeden Fall, diese Hürde zu nehmen und als Coach, Trainer oder Berater die Pflege der Inhalte der eigenen Website selbsttändig zu übernehmen.

Onlineberatung nutzen

Wenn Sie glauben, dass Sie noch ein wenig Hilfe bnötigen, nutzen Sie doch einfach unser Onlinecoaching / Enzelcoaching, um sich den Vorgang einmal genauer anzusehen. In rund 1,5 Stunden haben Sie verstanden, wie Sie es schaffen, Ihre Website zu betreiben, ohne sich in die Hände teurer Abhängigkeiten zu begeben.

Wie gefällt Ihnen der Beitrag ?

Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar und erzählen Sie uns, wie Ihnen der Beitrag gefallen hat.

Danke sehr 🙂

Herzlichen Gruß

Robert Flachenäcker

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*